Welches Risiko gehe ich mit einem Jailbreak ein?


Im alleralleraller schlimmste Fall ist das iPhone tod und man kann es in die Tonne treten ;) Zu beachten ist auch dass mit einem Jailbreak die Garantie erlischt. Zumindest dann wenn die Original-Firmware nicht mehr aufgespielt werden kann (was in der Regel kein Problem darstellt) und Apple/ein Mobilfunkprovider nachweisen kann, dass ein Jailbreak durchgeführt wurde.

Realistisch gsehen birgt jedes Firmwareupdate seine Risiken, jedoch ist meiner Meinung nach das Gerät so konzipiert dass es ziemlich viel verträgt. Zum Beispiel kann fast immer bei einem "zerschossenen System" die original Firmware wieder geflasht werden. Was man aber tunlichst vermeiden sollte ist dass der Strom während dem flashen der Firmware ausfällt oder man das USB-Kabel trennt/darüberstolpert oder das iPhone ausschaltet, weil der Akku verbraucht ist ;)

Rechtlich kann Apple (zum Glück) den Jailbreak nicht verhindern, solange nicht gegen Urheberrecht verstossen wird, was wiederum von den entsprechenden Hackern aus Eigenschutz vermieden wird. Das ein Jailbreak nicht gegen geltendes Recht verstösst, haben mehrere US-Gerichte bestätigt.

Apple geht zur Zeit (Stand 21.2.2012) nicht aktiv gegen gejailbreakte iPhones oder die Hacker vor welche Jailbreaks durchführen. Indirekt helfen diese Hacker jeweils Apple sogar, da sie Sicherheitslücken aufdecken (welche benötigt werden um überhaupt einen Jailbreak durchzuführen.

Siehe dazu die weiterführenden FAQ-Artikel:
Wie kann ich mein unter Windows jailbreaken?
Wie kann ich mein unter Apple OS X jailbreaken?

Kann ein Jailbreak für mein iPhone durchgeführt werden?

Tags: firmware, garantie, jailbreak, recht, risiko, update
Letzte Änderung:
2012-02-21 14:13
Verfasser:
iPhoneFAQ.info
Revision:
1.1
Durchschnittliche Bewertung: 4 (6 Abstimmungen)

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.

FAQs in dieser Kategorie

Tags

Wichtige FAQs